Koemacelplatten in verschieden Dicken und farben

Platten und Paneele für die Verwendung mit dem Klem Verbinder

Sind Sie auf der Suche nach einer flexiblen und innovativen Lösung, um Trennwände, Stellwände, Messewände oder individuelle Projekte zu realisieren? Den passenden Plattenverbinder für Ihr Projekt haben wir: Sie können den Klem-Verbinder und passendes Zubehör direkt hier in unserem Online-Shop kaufen!

Unser Klem-Verbinder ist so konzipiert, dass er Ihnen Flexibilität, Stabilität und einfache Handhabung bietet. Doch welche Art von Platten oder Paneelen können Sie mit unserem Verbinder verwenden? Grundregel: Fast jedes Plattenmaterial – solange es stabil, biegesteif und zwischen 2 und 19 mm dick ist!

Dieser Ratgeber zu Plattenmaterialien und Plattenarten hilft Ihnen, das Beste aus dem Klem-System rauszuholen. Unten führen wir auch Bezugsquellen auf, nennen Ihnen also Plattenhersteller und Plattenhändler, bei denen Sie Platten individuell für Ihr Projekt kaufen können.

Platten-Ratgeber – Das richtige Material für unseren Klem Verbinder

Koemacelplatten in verschieden Dicken und farben

Hartschaumplatten sind immer eine gute Wahl

Platten aus Hartschaum sind leicht, stabil und relativ widerstandsfähig. In der Werbebranche werden sie für den Bau von Displays und Aufstellern verwendet. Sie können geschnitten und gefräst werden, man kann sie bedrucken und folieren. Hartschaumplatten sind besonders gut für die Verwendung mit dem Klem-Verbinder geeignet.

  • Kömacel-Platten: Diese Plattenart wird aus Polyvinylchlorid (PVC) im sogenannten Celuka-Verfahren hergestellt. Ein wesentliches Erkennungsmerkmal sind die rauen Kanten, wogegen ihre Oberfläche fest und seidenglänzend ist. Die Widerstandsfähigkeit und Haltbarkeit von Kömacel-Platten ist trotz ihres geringen Gewichts einzigartig. Obwohl sie robust sind, lassen sie sich leicht bearbeiten.
  • Forex-Platten: Diese Platten werden ähnlich wie Kömacel aus PVC hergestellt und haben eine feine, homogene Zellstruktur. Sie sind an den Kanten geschlossenzellig, jedoch etwas weicher als Kömacel-Platten.
  • Kapa-Platten: Leichtgewichtige Schaumstoffplatten aus Polyurethan, die mit Karton- oder Kunststoffschichten überzogen sind. Sie sind sehr leicht zuzuschneiden, haben ein geringes Gewicht und sind dennoch recht stabil.

Pappwabenplatten sind eine nachhaltige Variante

Diese Platten sind sehr leicht und haben dennoch eine hohe Stabilität. Weil sie aus Kartonmaterial gefertigt sind, stellen Pappwabenplatten eine umweltfreundliche und kostengünstige Lösung zu sämtlichen Kunststoffplatten dar. Sie sind leicht zu schneiden und daher ideal für ausgefallene Projekte mit unserem Plattenverbinder.

Acrylglas und Polycarbonat – wenn es transparent sein soll

Acrylglasplatten und Polycarbonatplatten haben beide eine hohe Lichtdurchlässigkeit. Sie können komplett durchsichtig oder transluzent sein. Aus diesem Material werden Doppelstegplatten und Hohlkammerplatten hergestellt, die sich wunderbar für Konstruktionen mit unserem Plattenverbinder eignen.

  • Acrylglasplatten werden oft auch als Plexiglas oder Kunstglas bezeichnet und ähneln optisch echtem Glas. Sie werden daher oft als Glasersatz verwendet und ermöglichen mit unserem Klem Mini Verbinder funktionelle Konstruktionen wie zum Beispiel den Bau von Vitrinen.
  • Polycarbonatplatten sind leichter und biegsamer als Acrylglas, dafür aber schlagfester und damit bruchfester.
Kollage von Papp- und Acrylplatten

Einzigartige Konstruktionen mit dem Klem Verbinder!

Den passenden Plattenverbinder für einzigartige Konstruktionen aus Platten und Paneelen finden Sie hier: Klem Verbinder und Klem Mini sowie passende Bilderleuchten direkt hier im Onlineshop kaufen!

Weitere Plattenarten, die Sie mit dem Verbinder einsetzen können

  • Aluminium-Sandwichplatten: Diese Platten sind aus drei Lagen aufgebaut. Ein Kern aus Polyethen wird von zwei Außenschichten aus dünnem Aluminium verstärkt. Diese Aluverbundplatten sind stabil, standsicher und robust, durch den PE-Kern sind sie aber sehr leicht. Sie werden auch als Alupanel-Platten oder Alu-Dibond-Platten bezeichnet. Die metallische Optik dieser Platten ist einzigartig, was sie für die Verwendung mit unserem Plattenverbinder auszeichnet.
  • Polypropylenplatten: Diese Kunststoffplatten sind leicht und haben gute technische Eigenschaften. Ein typischer Vertreter sind Coroplast-Platten – sie ähneln den Hohlkammer- und Doppelstegplatten aus Polycarbonat (s.o.).
  • High Pressure Laminate (HPL) Platten: HPL-Platten sind sehr widerstandsfähig und langlebig. Sie eignen sich hervorragend für den Einsatz in anspruchsvollen Umgebungen. Diese Schichtstoffplatten werden aus Zellstoff (Holz) und Harz unter hohem Druck hergestellt und sind schlag- und stoßfest.
  • Hart-PVC-Platten: Kompaktes PVC, auch als Hart-PVC bekannt, hat ein höheres Eigengewicht als geschäumte PVC-Platten (s.o.). Die gleichmäßige Oberfläche dieser kompakten, durchgefärbten PVC Platten kann matt oder glatt sein.
Spanholzplatten, die übereinander liegen

Holzverbundplatten

  • Spanplatten (Pressspanplatten): Sie bestehen zu über 90% aus Holzspänen, die mit Hilfe von Bindemitteln zu Platten verpresst werden. Die grobe Oberfläche mit den erkennbaren Holzteilen ergibt mit unseren metallenen Klem-Verbindern einen interessanten Kontrast.
  • OSB-Platten (Oriented Strand Board): OSB-Platten sind Spanplatten sehr ähnlich und werden auch Grobspanplatten genannt. Weil sie aus drei Schichten bestehen und ihr Kleberanteil deutlich geringer als der von Spanplatten ist, sind sie biegefester und stabiler.
  • MDF-Platten (mitteldichte Faserplatten): Auch sie sind aus zusammengepressten Holzspänen und Klebstoff hergestellt, das Holz ist jedoch feiner zerfasert. Daher sind sie in der Regel bruch- und biegesteifer als OSB-Platten und haben eine angenehmere Oberfläche.
  • Siebdruckplatten: Diese Multiplexplatten aus verschiedenen Holzarten werden aus vielen Furnierlagen querverleimt und sind äußerst stabil. Weil sie mit Phenolharz beschichtet sind, sind sie sehr witterungsbeständig und haben eine homogene Oberfläche.
  • Melaminplatten: Sie kombinieren eine schadstofffreie Spanplatte im Inneren mit einer robusten Melaminharz-Beschichtung (Kunstharz). Sie sind sehr stabil und robust, allerdings relativ schwer. Sie werden häufig im Möbelbau verwendet.

Experimentelle und kreative Möglichkeiten

  • Glasplatten: Glas hat eine hervorragende Ästhetik und Langlebigkeit, ist allerdings sehr schwer und kann bei unsachgemäßer Handhabung brechen. Sicherheitsglas oder gehärtetes Glas wäre eine gute Wahl zur Verwendung mit dem Klem-Verbinder.
  • Metallplatten: Stahl, Aluminium oder Kupfer ist extrem widerstandsfähig und langlebig. Platten aus Metall sind allerdings schwer und erfordern spezielle Werkzeuge für die Bearbeitung. Für gezielten Einsatz jedoch sicherlich interessant!
  • Steinplatten: Natursteine wie Marmor, Granit, Schiefer, aber auch Fliesen, Steingut oder Dachziegel bieten vielfältige und ansprechende Gestaltungsmöglichkeiten in Verbindung mit dem Klem-Verbinder.
  • Kreative Ideen: Sie können beliebige Materialien mit dem Klem-Verbinder verbinden, solange sie steif und fest genug sind und die Dicke von 19 mm nicht überschreiten: Wir haben schon Konstruktionen aus Tellern, Geschirr und Schallplatten gesehen und andere Kunst-Installationen. Werden Sie kreativ!
Wand aus Tellern mit Klem-Verbinder
Der Erfinder des Klems Theodor Puschkarski

"Für die Verwendung mit dem Klem-Verbinder steht Ihnen eine beeindruckende Bandbreite an Plattenmaterialien zur Verfügung. Der Erfolg liegt in der Auswahl der richtigen Plattenart – bei Bedarf beraten wir Sie gerne."

Theodor Puschkarski – Der Erfinder

Kollage von verschiedenen Austellungsräumen in denen man Stellwände und den Klem-Verbinder sieht

Unendliche Möglichkeiten mit dem Klem-Verbinder

Der Klem Verbinder im Einsatz

In Bildungseinrichtungen
Ob SchuleKindergarten oder Universität: Flexibilität ist für Sie der Schlüssel zu einer erfolgreichen Ausstellung oder Informationsveranstaltung. Mit Klem bauen Sie Stellwände, Raumtrenner, Podeste – für jedes Event anders arrangiert!

In Austellungen
Neue Konzepte erfordern flexible Wände, Bereiche, Unterteilungen. Und nicht nur das: Mithilfe des Klem Verbinders realisieren Sie Podeste, Säulen, Vitrinen und individuelle Konstruktionen – flexibel und immer wieder veränderbar!

Im Messebau
Der Klem Verbinder hat die Konstruktion von Messeständen revolutioniert! Bauen Sie abgetrennte Bereiche, Meeting-Areas und aufsehenerregende Konstruktionen. Statten sie Ihren Stand mit Tresen, Empfangstheken und Sitzecken aus!

Referenzprojekte
Sehen Sie sich konkrete Anwendungen an, die unsere Kunden mit dem Klem Verbinder realisiert haben.

FAQs – häufig gestellte Fragen zu Platten und Paneelen

Welche Platten verwende ich mit dem Klem-System?
Sie können fast jedes Plattenmaterial mit dem Klem-Verbinder einsetzen, solange es stabil, biegesteif und zwischen 2 und 19 mm dick ist! Darüberhinaus kommt es häufig auf die Ästhetik an.

Muss ich die Platten vor Verwendung mit dem Klem-Verbinder bearbeiten?
Sie müssen nichts bohren, fräsen, sägen. Der Klem-Verbinder hält die Platten über die Silikoneinsätze sehr fest. Schleifen oder entgraten Sie gegebenenfalls die Kanten der verwendeten Platten und behandeln Sie die Oberfläche nach Wunsch.

Kann ich unterschiedliche Plattenmaterialien miteinander kombinieren?
Definitiv! Häufig machen gerade unterschiedliche Materialien mit unterschiedlichen Oberflächen und Farben den Reiz einer Klem-Installation aus.

Kann ich unterschiedliche Plattendicken miteinander verbinden?
Um unterschiedlich dicke Platten miteinander zu verbinden, müssen Sie die Duorollen halbieren und jeweils zwei unterschiedliche in einen Verbinder einsetzen. Die Klem-Verbinder eignen sich für Plattenstärken von 2 bis 19 mm.

Was ist bei der Montage von Platten und Verbindern zu beachten?
Arbeiten Sie am besten zu zweit, Sie benötigen prinzipiell nur etwas Geschick und einen Inbusschlüssel. Beachten Sie unsere Montagehinweise zum Konstruieren mit Platten und Paneelen.

Kann ich Platten und Paneele direkt bei KlemLighting kaufen?
Wir arbeiten dran! Sind Sie ein Plattenhändler in Deutschland oder Österreich, der mit uns kooperieren möchte? Dann lassen Sie uns gerne Details besprechen!

Tipps zu Plattenmaterialien in Verbindung mit Klem-Verbinder

Bitte beachten Sie, dass die Eignung eines bestimmten Plattenmaterials für Ihre spezielle Anwendung von vielen Faktoren abhängt. Wie sieht die geplante Nutzung aus? Welche Umgebungsbedingungen haben Sie? Wie sind Ihre individuellen Präferenzen hinsichtlich Ästhetik, Kosten, Gewicht und anderen Faktoren?

Prüfen Sie die spezifischen Eigenschaften und Anforderungen, die Sie an die Platten haben, und entscheiden Sie sich erst dann für eine Plattenart. Konsultieren Sie gegebenenfalls Plattenhändler oder Plattenhersteller, bevor Sie eine endgültige Auswahl treffen – unten haben wir Bezugsquellen aufgeführt.

Eine aufschlussreiche Übersicht über unterschiedlichste Plattenmaterialien für Innenausbau, Messe- und Ladenbau finden Sie bei Thyssen Krupp Plastics

Bezugsquellen – Wo kaufe ich Platten für den Klem-Verbinder?

Platten aller Art finden Sie in Baumärkten und dem Baustoffhandel. Versuchen Sie es vor Ort oder online bei Hornbach, Obi, Hagebau, Bauhaus, Toom und in Baumärkten ganz in Ihrer Nähe.

Platten bequem online kaufen

Folgende Anbieter haben sich auf den Zuschnitt von Platten nach Maß spezialisiert. Sie können aus einer Vielzahl von Materialien auswählen und diese nach Ihren individuellen Bedürfnissen zuschneiden und liefern lassen.

Plattenhersteller und Plattenhändler – eine Auswahl

  • www.interlux.at hat seinen Sitz in Österreich und ist auf den nachhaltigen Handel von hochwertigen Holz- und Plattenmaterialien spezialisiert. Darunter Sperrholz, MDF, OSB. Tipp: Die transluzenten Doppelstegplatten.
  • www.koemmerling.at ist ein führender Hersteller von hochwertigen Kunststoffprodukten, darunter auch diverse Plattentypen. Tipp: Die Hartschaumstoffplatten KÖMACEL 10 mm weiss und dunkelbraun.
  • www.alucobond.com ist ein Pionier im Bereich der Aluminium-Verbundplatten, die für ihre hohe Qualität, Langlebigkeit und Vielseitigkeit bekannt sind. Tipp: Die Verbundplatten mit Alu-Deckschichten und Kunststoffkern 06-10 mm.
  • www.egger-holz.at ist ein österreichisches Unternehmen, das sich auf Holzprodukte und Holzverarbeitung spezialisiert hat. Tipp: Die Spanplatten und Laminatplatten 06-19mm.
  • www.mevaco.at ist ein Unternehmen mit Sitz in Österreich, das sich auf Herstellung und Vertrieb von Metallgittern und -produkten spezialisiert hat. Streckmetall, Lochbleche, etc. Tipp: Lochbleche abgekantet auf 10-19 mm.
  • www.wettlinger.at ist in Österreich ansässig und führt neben Holzprodukten auch Plattenmaterialien aller Art. Tipp: CELUKA Hartschaumstoffplatten wie in unserer Referenz der Wiener Staatsoper verwendet.
  • www.swap-sachsen.de produziert an ihrem Standort in Sachsen mit modernster Technologie ökologische und nachhaltige Wabenplatten aus Papier.
  • www.ecofair.se ist ein skandinavisches Unternehmen, das unter anderem die nachhaltigen Ecoboards produziert, die zu mindestens 92 % Altpapier bestehen.
  • www.vomo-leichtbautechnik.de ist Spezialist für Leichtbauplatten. Die Platten mit Papierwabenkern und Holzwerkstoffschichten auf beiden Seiten können individuell angefertigt werden.